Wer wir sind

logo

Sprache wählen

Suche

West Virginia: Kohlearbeiter-Aufstand Tarifverhandlung mit Maschinengewehr

Nicht mit Transparenten, sondern Waffengewalt kämpften Bergleute in West Virginia um bessere Arbeitsbedingungen. Der Streik endete 1921 in der blutigsten Schlacht der USA seit dem Bürgerkrieg. Die Minenbetreiber setzten Tränengas und Splitterbomben ein - der US-Präsident schickte Kampfflieger. (Von Jan Ludwig auf Spiegel.de Link s.u.) Als die Männer der Detektei Baldwin-Felts am 19. Mai 1920 zum Bahnhof gehen, haben sie gerade ihren Job erledigt und sich einmal mehr einen Namen gemacht: als meistgehasste Truppe im Staat.

Weiterlesen: West Virginia:...

USA: Riesige Lithiumreserven

Lithium, auch das „weiße Gold“ genannt ist ein Bestandteil von Batterien für Elektrofahrzeuge. Die USA haben zwar viel Lithium jedoch nur eine aktive Lithiummine im Clayton Valley in der Nähe von Silver Peak, Nevada, die nur 1 % der weltweiten Lithiumproduktion produziert. Der Standort wird vom Bergbaugiganten Albemarle betrieben, der auch eine Mine im chilenischen Salar de Atacama betreibt und ein großer Anteilseigner an der weltweit größten Hartgesteins-Lithiummine in Australien ist.

Weiterlesen: USA: Riesige...

Kolumbien: Artikel zu Glencore von IndustriALL

Glencore muss die Menschen- und Arbeitsrechte weltweit konsequent respektieren. Anlässlich eines Treffens in Johannesburg am 8. September forderte das IndustriALL-Gewerkschaftsnetzwerk Glencore auf, bei der Umsetzung seiner globalen Politik zum Schutz der Menschen- und Arbeitnehmerrechte, der Interessen der Gemeinschaft und der Umwelt konsequent zu sein. Glencore gehört zu den multinationalen Unternehmen, die vom Rohstoffboom im Zusammenhang mit der Dekarbonisierung profitieren.

Weiterlesen: Kolumbien: Artikel...

Ecuador: Schwangere Bergbau-Aktivistin ermordet

Die ecuadorianische Allianz der Menschenrechtsorganisationen (AODH) berichtet vom grausamen Mord an Alba Bermeo. Sie war eine 24-jährige Umwelt-/Bergbau-Aktivistin, die sich gegen den Goldabbau in ihrem Land einsetzte. Zum Tatzeitpunkt war sie außerdem im 5. Monat schwanger. Ihre Ermordung geschah während einer Periode größerer Angriffe auf die Bewohnerinnen und Bewohner von Molleturo, die sich gegen den illegalen und legalen Bergbau zur Wehr setzen.

Weiterlesen: Ecuador:...

Pennsylvania: Seit 1962 brennt der Boden in der Geisterstadt Centralia

Im Sommer 1962 brach hier ein Kohlefeuer aus. Straßen platzten auf und machte Centralia zu einer Geisterstadt in amerikanischen Appalachen. 60 Jahre später schwelt der Brand noch immer und wird dies wohl noch Jahrzehnte tun. Vor einem der letzten Gebäude formen Letter das Wort "Freiheit". Die gängigste Theorie zum Entstehen des Kohlefeuers: Mehrere Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr sollten am 27. Mai 1962 eine Mülldeponie in einem ehemaligen Tagebau mit einem Feuer "reinigen".

Weiterlesen: Pennsylvania: Seit...

Der folgende Artikel über Glencore erschien im IndustriALL-Newsletter

IndustriALL ist ein internationaler Gewerkschaftsbund, in dem auch die reformistische deutsche Bergarbeitergewerkschaft organisiert ist. Glencore ist in Kolumbien, Peru und Afrika vertreten. Ich sende Ihnen den Artikel und bitte Sie, Ihre Meinung dazu zu schreiben. Glencore muss die Menschen- und Arbeitsrechte weltweit konsequent respektieren 20. September 2022Anlässlich eines Treffens in Johannesburg am 8. September forderte das IndustriALL-Gewerkschaftsnetzwerk Glencore auf, bei der Umsetzung seiner globalen Politik zum Schutz der Menschen- und Arbeitnehmerrechte, der Interessen der Gemeinschaft und der Umwelt konsequent zu sein.

Weiterlesen: Der folgende...

An die streikenden Bergarbeiter in Brookwood, Alabama USA

Liebe Bergleute und liebe Familien und Freunde der Bergleute, herzlichen Glückwunsch zu eurer Ausdauer im Kampf gegen Warrior Met Coal und seinen unverschämten Angriffen auf Euch, eure Familien und eure Gewerkschaft UMWA. Wir erklären uns mit eurem Kampf solidarisch und machen diesen unter den Kumpel und Arbeitern hier in Deutschland bekannt. Wir sind empört über den unverschämten Angriff auf eure Gewerkschaft, United Mine Workers of Amerika.

Weiterlesen: An die streikenden...

Mexiko: Statt keine Hoffnung - Rettung der verschütteten Bergleute

Rund 90 Soldaten und weitere Rettungskräfte sind auf dem Gelände der eingestürzten Kohlemine im mexikanischen Bundesstaat Coahuila im Einsatz. Anfang August wurden zehn Bergleute in der Steinkohlemine "El Pinabete" in Sabinas, Coahuila, verschüttet. Bisher gelang auch Wochen danach den Rettungskräften nicht die unterirdischen Wassermassen abzupumpen, um so zu dem Stollen vorzudringen, in dem die Kumpel vermutet werden. Auslöser der Katastrophe war der Durchbruch von Wasser aus der ehemaligen Mine "Conchas Norte", die seit 30 Jahren verlassen ist und deren Stollen geflutet sind.

Weiterlesen: Mexiko: Statt...

Peru: Glencore vergiftet die Bevölkerung mit Schwermetallen

Glencore betreibt in Espinar in der peruanischen Region Cusco die Kupfermine Antapaccay im Tagebau. Auf 4000 Meter Höhe wurde ein Krater von vielen tausend Hektar in der peruanischen Hochebene aufgerissen. Mit Sprengungen, besonders in der Nacht, werden - verbunden mit einem Riesenlärm - Millionen von Staubpartikeln ausgestoßen und übers Land verteilt.

Weiterlesen: Peru: Glencore...

Dominikanischen Republik: 2 Bergleute nach 10 Tagen aus Mine befreit

In der Mine Kupfer- und Zinkmine Cerro de Maimón rund 80 Kilometer nördlich der Hauptstadt Santo Domingo des Bergbauunternehmen Corporación Minera Dominicana (Cormidom) kam es Ende Juli zu einem Erdrutsch. Gregores Méndez aus der Dominikanischen Republik und der Kolumbianer Carlos Yépez Ospina wurden dann für medizinische Untersuchungen in ein Krankenhaus geflogen.

Weiterlesen: Dominikanischen...