Wer wir sind

logo

Sprache wählen

Suche

Afghanistan: Kohlemine statt Kindheit

Die Wirtschaft in Afghanistan steht kurz vor dem Kollaps. Die Taliban versuchen nun, den Abbau von Kohle und den Rohstoffexport zu verstärken. Die Not drängt Kinder in gefährliche Arbeit – sogar im Tagebau. Aus einer Mine in Chinarak in der afghanischen Provinz Baghlan schaufeln Bergleute mit bloßen Händen Kohle. In den Schächten arbeiten Hunderte von Bergleuten für einen Tageslohn von nur wenigen Euro in extremer Hitze.

Weiterlesen: Afghanistan:...

Indien: Massiver Ausbau der Kohleförderung mit Erpressung der Bewohner

In Indien wird vor allem im Tagebau Kohle gefördert. Der indigene Umeshwar Singh Armo vom Stamm der Gond berichtet: «Wir hören diese Explosionen fast jeden Tag». Durch die Explosionen wird die Kohle vom Gestein getrennt, was eine riesige Staubwolke nach sich zieht. «Unsere Häuser in den Dörfern bekommen durch die Erschütterungen Risse. Und unsere unterirdischen Wasservorräte werden zerstört.» Das sei sehr gefährlich, sagt Armo. «Es wird nicht mehr genug Wasser im Brunnen sein, um unsere Felder zu bewässern.

Weiterlesen: Indien: Massiver...

Indien: Indische Bergleute und ihre Gewerkschaften bereiten die internationale Bergarbeiterkonferenz vor

Eine Delegation der MLPD konnte vor einigen Wochen unter anderem mit Pradeep Burgula sprechen, der auf der zweiten internationalen Bergarbeiterkonfernez in die internationale Koordinierungsgruppe gewählt wurde. Internationaler Erfahrungsaustausch und Koordinierung beflügelt die Kämpfe der Bergarbeiter Die indischen Kohlebergleute im Bundesstaate Telangana standen während unseres Besuchs im Streik um höhere Löhne.

Weiterlesen: Indien: Indische...

China: Bergleute in einer Goldmine verschüttet

Beim Einsturz eines Goldbergwerks in China sind 18 Menschen verschüttet worden. In der Region Xinjiang im Nordwesten des Landes sei „eine Rettungsaktion im Gange“, um die Bergleute zu bergen, meldete die Nachrichtenagentur Xinhua. Zum Zeitpunkt des Einsturzes arbeiteten insgesamt 40 Menschen unter Tage. 22 Bergleute konnten laut den Meldungen bereits an die Oberfläche gebracht werden, 18 sind noch eingeschlossen.

Weiterlesen: China: Bergleute...

Indonesien: 10 Bergleute bei Minenunglück getötet

Bei einer Methangasexplosion sind in der Stadt Sawahlunto 10 Kumpel ums Leben gekommen. Vier Kumpel überlebten das Unglück mit schweren Verbrennungen. Die Stadt Sawahlunto in der Provinz Sumatra Barat wurde im 19. Jahrhundert von den niederländischen Kolonialherren zum Kohleabbau errichtet.

Kasachstan: Zwei schwere Bergwerksunglücke im Karagandabecken

Am 3. 11. 22 kam es im Lenin-Schacht in Schachtinsk bei Bohrarbeiten zu einem Ausbruch von Methangas mit 5 Toten und vier Schwerverletzten. Es waren zu dem Zeitpunkt 106 Bergleute unter Tage in 800 m Tiefe. Der Lenin-Schacht ist die größte Mine in Karaganda. Sie gehört Arcelor Mittal Temirtau. 1 Mio. t Kokskohle wird jährlich gefördert.

Weiterlesen: Kasachstan: Zwei...

Indien: Minenarbeiter in Karnataka begannen heute einen 70 km langen Marsch (Padyatra)

von Sandur nach Bellary unter den Fahnen von Bellary Zilla Gani Karmika Sangh und AICCTU und forderten ein spezielles Rehabilitationspaket für die Arbeiter, Wiederbeschäftigung und Entschädigung. Obwohl seit der Schließung der Minen in Bellary mehr als ein Jahrzehnt vergangen ist, haben 25000 Arbeiter noch keine Gerechtigkeit erfahren. In den nächsten drei Tagen (11.-13. Oktober) wird es einen Protestmarsch und eine Kundgebung von Sandur nach Bellary geben.

Weiterlesen: Indien:...

Iran: Arbeiter der Erdöl- und Petrochemie streiken für Sturz des Mullah-Regimes

Die Protestwelle im Iran geht in die vierte Woche. Bisher war die Arbeiterbewegung schon das stabile Rückgrat der Massenproteste. Zahlreiche Streiks dauerten an. Das faschistische Regime verschärft die Unterdrückung: Nach Teheran werden weitere Panzer verlegt. Ebenso fanden solche Transporte in Richtung der kurdischen Gebiete statt.

Weiterlesen: Iran: Arbeiter...

Australien: Bergbau zerstört Ökosysteme

Der Fünfjahresbericht einer Gruppe von 30 Experten zum dramatischen Zustand der australischen Umwelt macht neben dem Bergbau auch Rodungen, invasive Pflanzen- und Tierarten und die Klimaveränderung als Verursacher von Umweltproblemen Australiens verantwortlich. Die Belastung vieler Ökosysteme sowohl auf dem Land als auch im Meer durch die Folgen der Klimaveränderung habe zum Teil dramatisch zugenommen. In praktisch allen Ökosystemen habe sich die Situation in den letzten Jahren verschlechtert.

Weiterlesen: Australien:...

Weitere Beiträge...

  1. China: Zehn Tote bei Unglück im Bergwerk
  2. Provinz Ost-Azarbaijan: Die streikenden Kupferminenarbeiter von Soongoon (Sungun) und zarghan unter dem brutalen Vorgehen der Sicherheitskräfte
  3. Pakistan: Tödliche Bergwerke
  4. Indien: Berichte zum Massaker der Armee an Bergleuten im Nagaland
  5. Kirgistan: Streik in der Goldmine Ishtamberdi
  6. Indonesien: Zwölf Frauen starben bei einem Erdrutsch in illegaler Goldmine
  7. Der neunte Tag der Streikversammlung der Sicherheitskräfte von Sangroodmine!
  8. Indien: zweitägiger landesweiter Streik
  9. Indien: Zahlreiche Tote nach missglückter Militäraktion
  10. Diesen Samstag (6.11) wird die Regierung von Bangladesch der Internationalen Arbeitsorganisation über ihre Versprechen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen von 67 Millionen Bangladeschern Bericht erstatten
  11. Iran: Arbeiterproteste und Streiks, Ausweitung der Streiks der Bergarbeiter
  12. Jordanien: Gigantische Kupfermine bedroht das größte Naturschutzgebiet des Landes
  13. Asien: Streikende Bergarbeiter in Myanmar beeinträchtigen die Einnahmen des Militärs
  14. Rußland: Solidarität mit dem Kampf des kolumbianischen Volkes gegen die neoliberalen "Reformen" von Präsident Ivan Duque
  15. Iran: Ein Schritt nach vorn für die Arbeiter der Firma Haft Tappeh in Einheit und Solidarität
  16. Indien: Ein Bericht von Pradeep auf die Pandemie-Situation
  17. Armenien: Streiks bei zwei Bergbauunternehmen
  18. Gemeinsame Erklärung von 15 Gewerkschaften unabhängiger Arbeiterorganisationen zum 1. Mai
  19. 1. Maiaufruf der IFTU Indien nur in engl.
  20. China: 21 Bergleute eingeschlossen