Wer wir sind

Logo23

Sprache wählen

Suche

Südafrika: NUM-Gewerkschaftsmitglieder im Goldbergbau kampfentschlossen

In der vergangenen Woche hatten sich die Mehrheit der Gewerkschaftsmitglieder der beiden großen Gewerkschaften NUM- und AMCU in Abstimmungen für Streik entschieden. Am Dienstag dieser Woche begann der Streik für 1000 Rand mehr im Monat (etwa 60€) beim größten südafrikanischen Goldbergbaukonzern Stillwater Sibanye. Der Konzern bot 800 Rand mehr pro Monat. Die Bergwerke des Konzerns liegen im Großraum Johannesburg.

Weiterlesen: Südafrika:...

Südafrika: Liebe Goldbergleute von Sibanye Stillwater liebe Angehörige

Wir haben von eurem Beschluss zum Streik um höhere Löhne erfahren. Ich selbst war lange Jahre im deutschen Steinkohlebergbau unter Tage als Elektriker tätig. Mein Name ist Andreas Tadysiak und gewählter Hauptkoordinator der internationalen Bergarbeiterkoordinierung. Wir wünschen euch viel Erfolg bei eurem Kampf. Der Zusammenschluss eurer Gewerkschaften NUM, AMCU, UASA und Solidarity ist ein wichtiger Schritt und sehr bedeutend für die Arbeitereinheit in Südafrika!

Weiterlesen: Südafrika: Liebe...

Afrika: Lebensgefährlicher Goldabbau im Sudan

Bei einem Minenunglück im Sudan sind Ende 2021 mindestens 38 Menschen gestorben - mehrere werden noch vermisst. In Ländern wie im Sudan gibt es zumeist in den Minen kaum Sicherheitsstandards für die Bergleute. Der Sudan ist ein an Bodenschätzen reiches Land. In vielen ländlichen Gegenden des Sudans sieht es zum Teil aus wie auf dem Mond. Die Minen, wie in der sudanesischen Region Westkordofan, sind alles andere als sicher. Immer wieder kommt es hier zu Unglücken.

Weiterlesen: Afrika:...

Afrika: Todesfall im Schacht 16 bei Impala Rustenburg am 28.11.

Johannesburg: Am Sonntag, den 28. November: Nach Dem Wasseereinbruch im Schacht6 Impala Rustenburg, wurden zwei Bergleute gerettet und drei Leichen geborgen. Die Such- und Rettungseinsätze wurden nach dem Vorfall , rund um die Uhr fortgesetzt. Zwei Mitarbeiter von Implats wurden erfolgreich aus dem Gebiet gerettet und zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Weiterlesen: Afrika: Todesfall...

Kongo: Protest gegen diese schmutzigen Goldgeschäfte

Ein ICG-Mitglied aus dem Kongo hat einen Film mit folgendem Inhalt: Übersetzung von Film: In der Schweiz, konkret in der Firma Argor, werden Goldbarren gegossen. Es gibt keinen Hinweis,wo das Gold herkommt, die Firma schmilzt Gold aus der ganzen Welt ein. Die Schweiz produziert 70 % aller Goldbarren. Das Gold in Goldbarren dient als Geldreserve sowie für den Schmuck der Frauen. Aber in den Herkunftsländern finanziert es Bürgerkriege. Es gibt Protest gegen diese schmutzigen Goldgeschäfte, z.B. „Basel stop dirty gold –www gfbv.ch/gold.

Weiterlesen: Kongo: Protest...

Afrika: Antwort auf die Solidaritäts- und Protesterklärung mit Stefan Engel

Unsere Solidarität in der marokkanischen Bergarbeiterbewegung mit dem Kameraden Stefan Engel gegen alle faschistischen Angriffe. Marokkanische Bergarbeiterbewegung

Ich schließe mich der Unterstützungsbekundung voll und ganz an. Gibt es noch etwas, was ich tun kann? ICG Congo

Afrika: aktueller Bericht vom Koordinator der ICG

Seit mehr als zwei Jahren erlebt die Welt nie dagewesene Momente. Einige davon sind rein natürlicher Natur und zeigen unsere Grenzen als Menschen auf, wie z. B. die Corronavirus-Pandemie und die Vulkanausbrüche in meinem Land; andere sind das Ergebnis unseres Wettlaufs in der Technologieentwicklung mit den unvermeidlichen Folgen für das Klima.

Weiterlesen: Afrika: aktueller...

Uganda: Margret schickte uns folgenden Bericht:

Liebe Bergleute auf der ganzen Welt, Wir Bergleute aus Uganda senden Grüße an die Bergarbeiterfamilien der Welt, wir hoffen, dass alle Bergarbeiterfamilien weltweit sicher und gesund sind. Wir möchten euch über die Phase der Abriegelung wegen Corona in Uganda informieren. Die Bergarbeiterfamilien aus Uganda rufen die Bergarbeiterfamilien aus der Welt auf, sich zu erheben und die Bergarbeiterfamilien aus Uganda zu unterstützen, die während dieser Abriegelung viele Herausforderungen durchmachen.

Weiterlesen: Uganda: Margret...

DR Kongo/Bergbau: Die Neuverhandlung der chinesischen Verträge wird unumgänglich

Die Zeit, in der chinesische Unternehmen die Bergbaugebiete der Demokratischen Republik Kongo wie Kartoffeln unter sich aufteilten, ist nur noch eine ferne Erinnerung. Nach den belastenden Enthüllungen des Verwaltungsratsvorsitzenden von Gécamines, Albert Yuma, über die systematische Ausplünderung des kongolesischen Bergbaureichtums, beginnen sich die Fronten zu verschieben.

Weiterlesen: DR Kongo/Bergbau:...

Marokko: Bericht vom 1. Mai

Ich möchte Sie darüber informieren, dass die marokkanische Regierung die Bedingungen der Pandemie des Corona-Virus ausnutzt, um alle Demonstrationen von Arbeitern und Beamten einzuschränken und zu verbieten. Unter den Gesetzen des Ausnahmezustands hat die Regierung das Verbot aller Formen von Demonstrationen anlässlich des 1. Mai erklärt und betrachtet jede Versammlung im öffentlichen Raum als einen Akt gegen das Gesetz,

Weiterlesen: Marokko: Bericht...