Wer wir sind

logo

Sprache wählen

Suche

Infobrief Nr. 2 zur 3. Internationalen Bergarbeiterkonferenz

an die Teilnehmer der 3. Internationalen Bergarbeiterkonferenz, 31. August bis 3. September 2023 in Thüringen/Deutschland Anmeldung und Vorbereitung der Diskussionsforen

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 3. Internationalen Bergarbeiterkonferenz, Aufgabe der offenen Diskussionsforen auf der 3.Internationalen Bergarbeiterkonferenz ist, die Kernthemen der weltweiten Lage und Kämpfe der Bergarbeiter und ihrer Familien intensiv zu beraten mit dem Ziel, die Koordinierung und Kooperation international höher zu entwickeln.

Sie werden von den verschiedenen Teilnehmern vorgeschlagen und vorbereitet“. Die Internationale Bergarbeiterkoordinierung stärkt die internationale Bergarbeiterbewegung in ihrer Einheit, Kampfkraft und ihrem Rückhalt in den Bergbauregionen und jeweiligen Ländern im Kampf für eine lebenswerte Zukunft. Das ist in der heutigen Zeit umso wichtiger, wo in der in der Ukraine die Gefahr besteht, dass zwei imperialistische Lager aufeinandertreffen: Russland einerseits, die NATO mit den USA andererseits, beide atomar aufgerüstet. Hier ist unsere Devise: Arbeiter schießen nicht auf Arbeiter! Die Konferenz soll ein Schritt sein zum gegenseitigen Kennenlernen, der Vertrauensbildung, zur Vorbereitung und Durchführung gemeinsamer abgestimmter Aktionen der Solidarität, des Kampfes und zum Austausch und zur Auswertung der Erfahrungen für die Höherentwicklung der internationalen Bergarbeiterbewegung. Deshalb sollen alle wichtigen Fragen der Arbeit, des Lebens, der Kämpfe, der Organisation, der Umwelt, der Jugend und Familien, usw. Gegenstand der Foren sein. Bei der letzten Konferenz hatten wir unter anderem folgende Foren: Schutz der Umwelt und Verteidigung der Arbeitsplätze, Lebensverhältnisse, Frauen und Familie, Kampf der Arbeiter und der Bevölkerung und der Jugend gegen den Ausverkauf der Rohstoffe durch die internationalen Monopole, Politisierung und Radikalisierung der Bergarbeiterbewegung, Flüchtlingsbewegung weltweit. Vorbereitung der Foren ist Teil des nationalen Vorbereitungsprozesses. Bitte überlegt euch konkrete Vorschläge und legt euch verbindlich fest, welches Diskussionsforum bzw. welche Diskussionsforen ihr verantwortlich vorbereiten wollt. Die breiteste Beteiligung bereits in der Vorbereitung von Einzelpersonen oder Organisationen ist erwünscht. Über die Foren entscheidet die Internationale Bergarbeiterkoordinierungsgruppe. Bitte meldet diese möglichst bald, spätestens jedoch bis zum 30. Juni 2022 verbindlich an bei der Internationalen Bergarbeiterkoordinierungsgruppe Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Aus Kasachstan liegt bisher der Vorschlag für ein Diskussionsforum vor zum Erfahrungsaustausch über die Grundsätze der Bezahlung der Arbeit unter Tage und die Möglichkeiten des Kampfes der Bergleute für ihre Rechte. Die Internationale Bergarbeiterkoordinierungsgruppe schlägt vor, dass sie ein Forum „Entwicklung und Aufbau der Kontinentalkoordinierung“ durchführen. Wir freuen uns auf eure Initiativen. Andreas Tadysiak Hauptkoordinator der Internationalen Bergarbeiterkoordinierungsgruppe